Philosophie des Wobblers


Was passiert bei der Anwendung des wobblers?

Der wobbler ist ein völlig neuartiger Bewegungsapparat. Mittels des patentierten Antriebes wird eine 3-dimensionale Bewegung simuliert, wobei die gelenkrelevanten Muskeln des Bewegungsapparates aktiviert werden. Je nach Anwendung kann man den Ober- bzw. Unterkörper trainieren, die Gelenke sind bei allen Anwendungen immer entlastet!

 

 

Der Geschäftsführer (Mag. Heinrich Sitter) über den wobbler...

Der moderne Mensch leidet unter Bewegungsmangel und Muskelschwund. Im besten Fall kompensieren wir Bewegungsmangel durch Sport. Der wobbler wurde entwickelt um den Menschen als fleißiger Helfer zu dienen, wenn natürliche Bewegung aus gesundheitlichen- oder anderen Gründen nicht ausreichend möglich ist. Die WHO und viele Ärzte empfehlen täglich 10.000 Schritte zu tun um die Körperfunktionen optimal zu unterstützen. Die wenigsten von uns schaffen das! Mit dem wobbler machen Sie spielend 10.000 Schritte in 10 Minuten, und das täglich!

Der Geschäftsführer (Wolfgang Krammer) über den wobbler...

Gesundheit ist keine Frage der Zeit, sondern eine Frage der Priorität. Wir verkaufen dieses Produkt weil wir von dessen Einzigartigkeit und nachhaltigem Nutzen überzeugt sind. Wir haben ein tiefgreifendes Interesse an gesunder Bewegung. Das ist uns selbst wichtig; so hat der wobbler auch unsere persönliche Lebensqualität gesteigert. Genau das möchten wir unseren Kunden ermöglichen. "Verkaufe nur was einen Nutzen für den Kunden hat!" lautet unser Motto.

Wie wende ich den wobbler an?

Primär sitzend, beide Beine auf den wobbler gestellt

Liegend, Beine aufgestellt am wobbler

Liegend, Waden auf den wobbler gelegt

Vierfußstand, Hände am wobbler abgestützt

Wie kam der wobbler zu seinem Namen?

Der Name ist Programm: Die 3-dimensionale Bewegung des wobblers ist physikalisch betrachtet eine klassische "wobbel-Bewegung". Bei leicht geöffnetem Mund und leisem Ton wird der „wobbel-Spaß“ nicht nur spür- sondern auch hörbar. Probieren Sie es aus!

Die Wahrheit liegt tiefer…

Rund 650 Muskeln umspannen den menschlichen Körper (Skelett). Die großen, oberflächlichen Muskeln übernehmen im wesentlichen die Bewegungsaufgaben. Die feinen, gelenknahen Muskeln haben zusätzlich die Aufgabe die Gelenke zu stabilisieren - sie sind die eigentliche Basis für sichere, gesunde Bewegung. Setzen Sie an den tiefliegenden Muskeln an und wobbeln Sie sich stark. Führen Sie Bewegungen wie Radfahren, Schwimmen, Joggen, Walken schon nach wenigen Anwendungen unbeschwert, voller Elan und ohne Angst vor Schmerzen oder Einschränkungen des Stützapparates aus.